www.ziemlichkraus.de
Gedichte von
Hans-Peter Kraus

Einleitung

Der Klapperstorch für Gedichte

Ein Soldat stirbt nicht

Was ich dir schenken wollt’

Erinnerung an Charles M. Schulz

Das Weltbild der Ameise

Kandidatenplakate

Sagt nichts, kuckt nur

Ein Spaziergang im Dunkeln

Unser schönes Maschinengewehr

Der Vater aller Bruderkriege

Die kürzeste Romanze der Welt

Traumbaum

Erschießt sie

Was weiß ich

Der Tag davor

Dies ist kein Gedicht

Bekennende Jäger

Gedankenlos

Einmaliger Ausrutscher

River romantique

1999

Blue Suede Shoes

 

 

Impressum/Datenschutz

 

Das Poetische Stacheltier

Was ich dir schenken wollt’

Den großen, dicken Mond
Wollt ich dir schenken
Doch dann kam ich
Ins Grübeln und ans Denken
Der Mond wär viel zu groß
Für deine Wohnung
Also gab ich ihm
Noch ein wenig Schonung

Dann dachte ich
Nehm ich das Meer
Mit schöner, weiter Sicht
Nur wär auch das nicht fair
Es passt in deinen Garten nicht

Dann musste ich
An die Berge denken
Die waren sicher
Noch zu verschenken
Aber als ich sah
Was die Transporte kosten
War auch die Idee
Schnell am Verrosten

Drum schenk ich dir dies Gedicht
Mit einer Kleinigkeit
Für all die großen Dinge
Ist ja noch reichlich Zeit

 

Zum Gedicht:
Ein Notopfergedicht für Gedichte für alle Fälle. Diese Website für Gebrauchsgedichte habe ich zusammen mit Wersch vor einigen Jahren ins Leben gerufen. Zum Start fehlten uns genügend Geburtstagsgedichte zur Auswahl, also schrieb ich trotz Geburtstagsallergie und Metrum-Reim-Enthaltsamkeit dieses Gedicht. Unter diesen Umständen ist es gar nicht schlecht geworden. Später wurde es sogar titelgebend für unsere als Buch herausgegebene Gedichtsammlung Den Mond wollt’ ich dir schenken.

Thema dieser Seite:
Geburtstagsgedicht, Gedicht zum Geschenk.